Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 59
» Neuestes Mitglied: Takerai Ryu
» Foren-Themen: 218
» Foren-Beiträge: 1.940

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 24 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 22 Gäste
Bing, Toranaga Katsumoto

Aktive Themen
Parade im Juli 2020
Forum: 大場|Dai-Ba|Großer Platz
Letzter Beitrag: Toranaga Katsumoto
Vor 13 Minuten
» Antworten: 10
» Ansichten: 66
[Benkyō heya; Büro] Sūmit...
Forum: 枢密院|Sūmitsu-in|Kronrat
Letzter Beitrag: Nijō Kinji
Gestern, 22:04
» Antworten: 35
» Ansichten: 763
Baustelle Yamstori - Hato...
Forum: 鎮西|Chinzei no Kuni|Provinz Chinzei
Letzter Beitrag: Nijō Yoshimoto
Gestern, 14:45
» Antworten: 1
» Ansichten: 7
Shūkyō Dantaihō (Gesetz ü...
Forum: 国会|Kokkai|Nationalversammlung
Letzter Beitrag: Toranaga Atsumaro
Gestern, 08:06
» Antworten: 6
» Ansichten: 48
[Benkyō heya; Büro] Der M...
Forum: 太政官|Daijō-kan|Kaiserliche Regierung
Letzter Beitrag: Nijō Yoshimoto
12.07.2020, 19:14
» Antworten: 1
» Ansichten: 152
Gespräch mit Nijo Kinji
Forum: 鎮西|Chinzei no Kuni|Provinz Chinzei
Letzter Beitrag: Nijō Yoshimoto
12.07.2020, 18:10
» Antworten: 30
» Ansichten: 904
Befehle des Gouverneurs
Forum: 鎮西|Chinzei no Kuni|Provinz Chinzei
Letzter Beitrag: Nijō Yoshimoto
12.07.2020, 15:07
» Antworten: 7
» Ansichten: 155
Chōsa | Arbeitszimmer des...
Forum: 鎮西|Chinzei no Kuni|Provinz Chinzei
Letzter Beitrag: Nijō Yoshimoto
11.07.2020, 20:14
» Antworten: 14
» Ansichten: 979
叙任|Jonin|Ernennungen
Forum: 命令|Meirei|Befehle und Weisungen
Letzter Beitrag: Hirohito
11.07.2020, 15:47
» Antworten: 9
» Ansichten: 716
Zen-Buddhismus | Tempel d...
Forum: 鎮西|Chinzei no Kuni|Provinz Chinzei
Letzter Beitrag: Takerai Ryu
10.07.2020, 20:20
» Antworten: 2
» Ansichten: 22

 
  Baustelle Yamstori - Hatosaki
Geschrieben von: Nijō Yoshimoto - Gestern, 12:42 - Forum: 鎮西|Chinzei no Kuni|Provinz Chinzei - Antworten (1)

Zwischen der Hauptstadt Yamatori und der Stadt Hatosaki soll eine neue Autobahn gebaut werden. Um den wachsenden Verkehr zwischen den Städten gerecht zu werden, muss alternativ zu den bestehenden Straßen Autobahnen gebaut werden. Der Plan ist, dass die Bauarbeiten bis zum 30.06.2021 fertig sind. Bauherr ist die Provinz Chinzei. Als Schirmherren konnte man den ehrenwerten Nijō Kinji gewinnen.

Drucke diesen Beitrag

  Zen-Buddhismus | Tempel des Friedens
Geschrieben von: Takerai Ryu - 09.07.2020, 23:10 - Forum: 鎮西|Chinzei no Kuni|Provinz Chinzei - Antworten (2)

[Bild: i10608bplw44.jpeg]
Tempel des Friedens
Dai-Rōshi (Oberster Großmeister): Takerai Ryu

Zitat: Ich würde gerne irgendetwas anbieten, um Dir zu helfen,
aber im Zen haben wir überhaupt nichts.

Unbekannter Zen-Meister

Drucke diesen Beitrag

  Parade im Juli 2020
Geschrieben von: Fusō Teikoku - 09.07.2020, 16:41 - Forum: 大場|Dai-Ba|Großer Platz - Antworten (10)

Es werden alle Vorbereitungen für die Parade getroffen.

Drucke diesen Beitrag

  Shūkyō Dantaihō (Gesetz über die Religionsgemeinschaften)
Geschrieben von: Santō Akihito - 09.07.2020, 16:06 - Forum: 国会|Kokkai|Nationalversammlung - Antworten (6)

Hohes Haus,

der ehrenwerte Minister für die Zeremonien Konoe-dono erhält das Wort.


宗教団体法 shūkyō dantaihō Gesetz über die Religionsgemeinschaften

§1 Allgemeines
(1) Der Glaubens der Acht Himmelskreise ist die Staatsreligion des Fusō Teikoku. 
(2) Als Religionsgemeinschaften werden in diesem Gesetz shintoistische Sekten (kyōha), buddhistische Denominationen (shūha) und christliche oder sonstige religiöse Vereinigungen (kyōdan) sowie Tempel und Kirchen bezeichnet.
(3) Wenn die von einer Religionsgemeinschaft oder einem Prediger ausgeübte Verbreitung von Lehren sowie die Durchführung von Zeremonien einer Religion oder wenn religiöse Veranstaltungen die öffentliche Ruhe und Ordnung stören oder die Pflichten der Untertanen verletzen, kann der zuständige Minister diese beschränken oder verbieten, die Amtsausübung des Predigers aussetzen oder auch die Anerkennung der Gründung der Religionsgemeinschaft widerrufen.
(4) Die Zuständigkeit in religösen Fragen fällt dem Ministerium der Zeremonien zu.

§2 Zulassung als Religionsgemeinschaft und deren Rechte und Pflichten
(1) Die Zulassung als Religionsgemeinschaft erfolgt mit Antrag durch den zuständigen Minister. Die Zulassungsbestimmungen werden durch den zuständigen Minister erlassen.
(2) Religionsgemeinschaften haben das Recht ungehindert und frei ihre religösen Handlungen und Rite in der Öffentlichkeit auszuüben, sofern nicht anderes durch dieses Gesetz bestimmt wird.
(3) Religionsgemeinschaften haben das Recht ungehindert und frei ihre Lehren zu verbreiten, sofern nicht anderes durch dieses Gesetz bestimmt wird.
(4) Schreine, Tempel und Kirchen genießen einen besonderen baulichen Schutzstatus.
(5) Religionsgemeinschaften, deren Angehörige, Priesterschaft,  Amtsträger und Klerus sind verpflichtet sich an die Gesetze des Fusō Teikoku zu halten.

§3 Förderung des Glaubens der Acht Himmelskreise
(1) Schreine und Tempel des Glaubens der Acht Himmelskreise sind von der Regierung finanziell zu fördern.
(2) Die Finanzielle Förderung ist durch einen variablen Haushaltsposten oder durch einen Fonds zulässig.

§4 Stellung des Shintō
(1) Der Shintō ist dem Glauben der Acht Himmelskreise vollständig gleichgestellt. Ausgenommen hier von ist die alleinige Stellung des Glaubens der Acht Himmelskreise als Staatsreligion.
(2) Die Bestimmungen, den Glauben der Acht Himmelskreise betreffend, gelten im vollen Umfang für den Shintō, sofern nichts anderes bestimmt wird.

§5 Wesensverwandtschaft
(1) Die Religionen des Buddhismus, Taoismus und Zen sowie all deren Strömungen werden als wesensgleich zum Glauben der Acht Himmelskreise betrachtet.
(2) Wesensgleiche Religionen sind besonders geschützt.

§6 Missionierungsverbot
(1) Eine aktive Missionierung durch nicht-wesensgleiche kyōdan, mit dem Ziel eine Abkehr vom Glauben der Acht Himmelskreise oder einer wesensgleichen Religion zu bewirken, ist verboten.
(2) Ausländische Missionare, die das Ziel nach Satz 1 verfolgen sind ohne weitere Begründung des Landes zu verweisen.
(3) Einheimische Missionare, die das Ziel nach Satz 1 verfolgen sind mit einer Haftstrafe nicht unter 2 Monaten zu belangen.
(4) Das Ministerium der Zeremonie ist für Überwachung des Missionierungsverbotes zuständig. Die Organisation der Überwachung obliegt dem Ministerium.

§7 Konvertierung
(1) Konvertierungen vom Glauben der Acht Himmelskreise  oder wesensgleicher Religionen zu einer anderen nicht-wesensgleichen kyōdan sind gestattet.
(2) Vor der Konvertierung zu einer nicht-wesensgleichen kyōdan ist ein Gespräch mit einer geistlichen Autorität des Glaubens der Acht Himmelskreise  oder einer wesensgleichen Religion zwingend notwendig. Dem Ministerium der Zeremonien ist der Inhalt des Gespräches zu melden.
(3) Konvertierungen zum Glauben der Acht Himmelskreise oder einer wesensgleichen Religion ist ohne Auflagen gestattet.


§8 Abschließendes
(1) Dieses Gesetz tritt nach seiner Verkündung in Kraft.
(2) Dieses Gesetz kann nur durch ein Reichsgesetz geändert werden.



Drucke diesen Beitrag

  Erster Änderungsantrag zur Geschäftsordnung
Geschrieben von: Takahashi Kenta - 09.07.2020, 15:37 - Forum: 参議院|Sangiin|Rätekammer - Antworten (3)

Ehrenwerte Adlige des Reiches,
folgendes Gesetz steht zur Abstimmung

Erster Änderungsantrag zur Geschäftsordnung

§1 Die Geschäftsordnung wird in §5 Absatz (1) wie folgend geändert:

§5 Anträge
(1) Jedes Mitglied des Sangiins und des Daijō-kan ist berechtigt Anträge einzubringen.


§2 Diese Geschäftsordnungsänderung tritt nach Zustimmung sofort in Kraft. 




[Bild: i9298ba3sdn.png]
Fusō Teikoku



Stimmen Sie diesem Vorschlag zu?



[_] Hai (Ja)



[_] Iie (Nein)



[_] Fusanka (Enthaltung)







*so*

Kōshaku 5 Stimmen,

Hōshaku 4 Stimmen,

Hakushaku 3 Stimmen,

Shishaku 2 Stimme

und Danshaku 1 Stimme

*so*
Die Abstimmung dauert 96 Stunden!

Drucke diesen Beitrag

  shūkyō dantaihō
Geschrieben von: Takahashi Kenta - 09.07.2020, 15:35 - Forum: 参議院|Sangiin|Rätekammer - Antworten (2)

ehrenwerte Adelige des Reiches,

Konoe-sama hat folgenden Gesetzesvorsclag zur Aussprache gestellt. Ihm obliegt das erste Wort, anschließend ist die Debatte für 96 Stunden offen

宗教団体法 shūkyō dantaihō Gesetz über die Religionsgemeinschaften

§1 Allgemeines
(1) Der Glaubens der Acht Himmelskreise ist die Staatsreligion des Fusō Teikoku. 
(2) Als Religionsgemeinschaften werden in diesem Gesetz shintoistische Sekten (kyōha), buddhistische Denominationen (shūha) und christliche oder sonstige religiöse Vereinigungen (kyōdan) sowie Tempel und Kirchen bezeichnet.
(3) Wenn die von einer Religionsgemeinschaft oder einem Prediger ausgeübte Verbreitung von Lehren sowie die Durchführung von Zeremonien einer Religion oder wenn religiöse Veranstaltungen die öffentliche Ruhe und Ordnung stören oder die Pflichten der Untertanen verletzen, kann der zuständige Minister diese beschränken oder verbieten, die Amtsausübung des Predigers aussetzen oder auch die Anerkennung der Gründung der Religionsgemeinschaft widerrufen.
(4) Die Zuständigkeit in religösen Fragen fällt dem Ministerium der Zeremonien zu.

§2 Zulassung als Religionsgemeinschaft und deren Rechte und Pflichten
(1) Die Zulassung als Religionsgemeinschaft erfolgt mit Antrag durch den zuständigen Minister. Die Zulassungsbestimmungen werden durch den zuständigen Minister erlassen.
(2) Religionsgemeinschaften haben das Recht ungehindert und frei ihre religösen Handlungen und Rite in der Öffentlichkeit auszuüben, sofern nicht anderes durch dieses Gesetz bestimmt wird. 
(3) Religionsgemeinschaften haben das Recht ungehindert und frei ihre Lehren zu verbreiten, sofern nicht anderes durch dieses Gesetz bestimmt wird. 
(4) Schreine, Tempel und Kirchen genießen einen besonderen baulichen Schutzstatus.
(5) Religionsgemeinschaften, deren Angehörige, Priesterschaft,  Amtsträger und Klerus sind verpflichtet sich an die Gesetze des Fusō Teikoku zu halten.

§3 Förderung des Glaubens der Acht Himmelskreise 
(1) Schreine und Tempel des Glaubens der Acht Himmelskreise sind von der Regierung finanziell zu fördern.
(2) Die Finanzielle Förderung ist durch einen variablen Haushaltsposten oder durch einen Fonds zulässig.

§4 Stellung des Shintō
(1) Der Shintō ist dem Glauben der Acht Himmelskreise vollständig gleichgestellt. Ausgenommen hier von ist die alleinige Stellung des Glaubens der Acht Himmelskreise als Staatsreligion. 
(2) Die Bestimmungen, den Glauben der Acht Himmelskreise betreffend, gelten im vollen Umfang für den Shintō, sofern nichts anderes bestimmt wird.

§5 Wesensverwandtschaft
(1) Die Religionen des Buddhismus, Taoismus und Zen sowie all deren Strömungen werden als wesensgleich zum Glauben der Acht Himmelskreise betrachtet.
(2) Wesensgleiche Religionen sind besonders geschützt.

§6 Missionierungsverbot
(1) Eine aktive Missionierung durch nicht-wesensgleiche kyōdan, mit dem Ziel eine Abkehr vom Glauben der Acht Himmelskreise oder einer wesensgleichen Religion zu bewirken, ist verboten.
(2) Ausländische Missionare, die das Ziel nach Satz 1 verfolgen sind ohne weitere Begründung des Landes zu verweisen.
(3) Einheimische Missionare, die das Ziel nach Satz 1 verfolgen sind mit einer Haftstrafe nicht unter 2 Monaten zu belangen.
(4) Das Ministerium der Zeremonie ist für Überwachung des Missionierungsverbotes zuständig. Die Organisation der Überwachung obliegt dem Ministerium.

§7 Konvertierung
(1) Konvertierungen vom Glauben der Acht Himmelskreise  oder wesensgleicher Religionen zu einer anderen nicht-wesensgleichen kyōdan sind gestattet.
(2) Vor der Konvertierung zu einer nicht-wesensgleichen kyōdan ist ein Gespräch mit einer geistlichen Autorität des Glaubens der Acht Himmelskreise  oder einer wesensgleichen Religion zwingend notwendig. Dem Ministerium der Zeremonien ist der Inhalt des Gespräches zu melden.
(3) Konvertierungen zum Glauben der Acht Himmelskreise oder einer wesensgleichen Religion ist ohne Auflagen gestattet.


§8 Abschließendes
(1) Dieses Gesetz tritt nach seiner Verkündung in Kraft.
(2) Dieses Gesetz kann nur durch ein Reichsgesetz geändert werden.



Drucke diesen Beitrag

  二条氏|Nijō-shi|Nijō-Klan
Geschrieben von: Nijō Kinji - 08.07.2020, 21:11 - Forum: 蔵書|Zousho|Büchersammlung - Keine Antworten

KatalogNummer: AG-KL-KU-0163139

[Bild: i9291b1q4ju.png]

Ursprung: ジパング Zipang no Kuni (Provinz Zipang)
Weitere Herkunft: 関西 Kansai no Kuni (Provinz Kansai)
Stammhaus:  朝倉氏 Asakura-shi, Asakura-Klan (Zipang-Dynastie)
Ursprungsstand: 公家 Kuge (Hofadel)
Stand: 華族 Kazoku
Adelstitel:公爵 Kōshaku (Fürst)

Geschichte:
Der Klan führt seine Herkunft auf den Ōkimi Shirakawa zurück. Der Nijō-Klan war erst die zweite hofadelige Nebenfamilie des Kaiserhauses, worauf das Ni (二) anspielt. nach seiner Entstehung stammten viele der wichtigsten Berater und Höflinge aus diesem Klan. Auch zahlreiche Daijō-Daijin entstammen diesem Geschlecht. Mit der Abnahme der Bedeutung des Hofes entfernten sich auch zahlreiche Mitglieder des Klans von diesem und erwarben Landbesitz. Die Hauptlinie, trotz ihres Verbleibes in der Hauptstadt, erstand Güter in der Nähe der Küste der heutigen Provinz Kansai. Dort widmeten sie sich neben der Landwirtschaft vor allem dem Fischfang und bauten eine der größten Flotten der Region auf. So wurden die Nijō zu einer regionalen Seemach, die wie man vermutet auch Piraterie betrieb.
Der gleichnamige Klan in Kansai wurde zu einem Buke-Nebenklan. Im Konflikt um eine Restauration der kaiserlichen Macht am Ende des 19. Jahrhunderts standen sowohl der Kuge- als auch der Buke-Zweig der Nijō auf kaiserlicher Seite. Nach der Wiederherstellung der kaiserlichen Macht und der Abschaffung des Kuge und des Buke vereinigten sich die Klans wieder unter der Führung des Kugeklans, welcher die oberste Adelsklasse der Fürsten erhielt. Die Nijō-Familie zählt somit zur Elite des Hochadels.
Auf Grund seiner maritimen Vergangenheit befinden sich zahlreiche Familienangehörige der Nijō in den Seestreitkräften des Kaiserreichs. Es ist Familientradition, dass zumindest eine Ausbildung zum Seeoffizier durch den ältesten Sohn des jeweiligen Titelhalters bestritten wird.    

Drucke diesen Beitrag

  Benkyō heya|Arbeitszimmer des Ōkimi
Geschrieben von: Hirohito - 08.07.2020, 19:33 - Forum: 皇居|Kōkyo|Kaiserlicher Palast - Antworten (1)

[Bild: i9298ba3sdn.png]
Fusō Teikoku

Das Arbeitszimmer des Ōkimi


Drucke diesen Beitrag

  略語|Ryakugo|Abkürzungen
Geschrieben von: Fusō Teikoku - 06.07.2020, 15:21 - Forum: 帝国図書館|Teikoku Toshokan|Kaiserliche Reichsbibliothek - Keine Antworten

Abkürzungsverzeichnis zum Kategorisierungssystem

I. Allgemeine Geschichte (AG)

I. Fusō-Geschichte (FG)
-Sagen und Legenden (SL)
-Reichsgeschichte (RG)
--Wirtschafts- und Sozialgeschichte (WS)


II. Regional-Geschichte (RG)
-Yezo (YE)
-Konshū (KO)
-Michinoku (MI)
-Chūkyō inkl. Keika (CU)
-Zipang  (ZI)
-Kansai (KA)
-Chinzei (CI)
-Shishū (SH)
-Kyūkoku (KY)

Bei regionalen Sagen und Legenden: Regionalbezeichnung + SL

III. Klan-Geschichte (KL)
-Kuge (KU)
-Buke (BU)

Buke-Klans verwenden desweiteren die Regionalbezeichnungen für  ihre ehemaligen Daimyate bzw. ihre Han, die heute Teil jener Provinz sind (falls ehemals Daimyō)  bzw. Herkunft.

IV. Kunstgeschichte (KU)
-weltliche Ikonographie (WI)
-Künstlerbiographien (KB)


II. Religion und Philosophie (RP)

I. Religion (RL)
-Glauben der 8 Himmelskreise (G8)
--Hagiographie der Götter (HA)
--religöse Ikonographie (RI)
--Schreine (SC)

-Shintō (SI)
--Hagiographie der Götter (HA)
--religöse Ikonographie (RI)
--Schreine (SC)

-Buddhismus  (BU)
--Hagiographie der Buddha (HA)
--Biographien der Schulbegründer (BS)
--Schulen (SU)
--religöse Ikonographie (RI)
--Tempel (TE)

-Taoismus und Zen
--Hagiographie der Götter (HA)
--religöse Ikonographie (RI)
--Schreine (SC)


II. Philosophie (PL)
-Lehren (LE)
-Biographien(BI)


III. Naturkunde (NA)

I. Botanik (BO)
-Fauna (FA)
--Geschichte der Fauna (FG)
-Flora (FL)
--Geschichte der Flora (GF)


II. Chemie (CH)

III. Mathematik (MA)

IV. Medizin (MI)

V. Physik (PH)

Drucke diesen Beitrag

  肥後大社|Higo-Taisha|Higo-Großschrein
Geschrieben von: Himura Eisuke - 22.06.2020, 22:03 - Forum: 九国|Kyūkoku no Kuni|Provinz Kyūkoku - Antworten (7)

[Bild: i10541bqejnf.png]
Higo-Klan


[Bild: i10539bozuoj.png]
Hei-haiden des Oberen Schreins

[Bild: i10540b9cm3d.jpg]
Hei-haiden des Niederen Schreins

In der Präfektur Higo, in der Nähe der Stadt Higo an den West- und Ost-Seiten des Higo-Sees gelegen befindet sich der Higo-Großschrein. Es handelt sich um einen Doppelschrein, welcher in einen Oberen Schrein, dem Kamisha, (Westufer) und einen Niederen Schrein, dem Shimosha, (Ostufer) aufgeteilt ist.
Als Hauptgottheiten des Oberschreins werden Takeminakata-no-kami, auch Higo Daimyōjin gekannt, Gott des Windes, Wassers, des Ackerbaus als auch Schutzpatron der Jagd sowie des Krieges, und des Niederen Schreins seine Gattin die Göttin Yasakatome verehrt. Ebenso sind die Eltern und Geschwister des Higo Daimyōjin  hier eingeschreint. Die Hauptgottheiten sowie die Eltern des Higo Daimyōjin zählen zu den Göttern des Dritten Himmelskreises und die göttlichen Geschwister haben ihre Heimstatt im Vierten Himmelskreis. Der Higo-Taisha steht an der Spitze eines Schreinsystems mit über 1.500 offizielle anerkannten Higo-jinja im gesamten Land, jedoch berufen sich tausende weitere Schreine darauf ein Higo-jinja zu sein.

Die Hierarchie des Higo-Taisha

Ōhōri (大祝), Großpriester Higo-Klan (肥後氏 Higo-uji)
Das Schreinoberhaupt wird durch den Higo-Klan gestellt, welcher direkt von Takeminakata-no-kami abstammt. Der Großpriester wird als lebende Verkörperung des Higo Daimyōjin als Arahitogami verehrt. Das Amt des Großpriesters wird von einem Jungen im Alter von 8-15 Jahren bei seiner Investitur bekleidet. Es ist deshalb nicht unüblich, dass der Ōhōri in relativ  jungen Jahren heiratet.
Amtierender Ōhōri: Higo Shinji

Jinchōkan (神長官) Himura-Klan (日村氏 Himura-uji)
Der Vorsitzende der Fünf Assistenzpriester des Oberen Schreins. Diese Position wird ausschließlich durch den Himura-Klan besetzt, welcher seine Herkunft vom Gott Moriya ableitet. Der Jinchōkan kann Naturgeister bzw. -götter (Mishaguji) in Gegenstände und Menschen beschwören. So ist er es auch welcher in den designierten Ōhōri bei dessen Investitur einen Mishaguji beschwört, der diesen zum Arahitogami macht. Er ist neben seiner Verantwortlichkeit für die  Zeremonien der Verwaltungschef des Schreins.
Amtierender Jinchōkan: Himura Eisuke

Takei-no-hōri (武居祝)
Die Vorsitzende der Fünf Assistenzpriester des Niederen Schreins. Da die Hauptgottheit des Niederen Schreins Yasakatome-no-kami ist, wird diese Position durch eine Angehörige des  Ishiwari-Klans, welcher von der Gottheit Takei-ōtomonushi abstammt besetzt,
Amtierende Takei-no-hōri: Ishiwari Arisu

Drucke diesen Beitrag