Gespräch mit Niketas Choniatés-kakka

  • Ein kurzes Lächeln huscht über seine Lippen.


    "Pottyland sollte unseres Erachtens nach "mit im Boot" sein. Schon um "kleineren" Staaten zu zeigen, dass wir auch für sie offen sind. Futuna...würde mitmachen, so es das denn will. Und zu Dreibürgen habe ich persönlich ein etwas...zwiespältiges Verhältnis. Wir haben vor fast 4 Jahren Militärflugzeuge dort bestellt. Der Vertrag war unterschriftsreif. Das dafür zuständige Ministerium hat uns in _ wie gesagt, 4 Jahren! _ nicht geantwortet. Offenbar sind wir für Dreibürgen uninteressant."


    Lehnt sich zurück, wobei er hörbar ausatmet.


    "Da wollen wir sehen, ob Dreibürgen an unseren neuen Plänen Interesse zeigt. Unsererseits besteht wenig Anlass zu glauben, es sei sinnvoll auf Dreibürgen zuzugehen. Vielleicht, wenn ANDERE auf Dreibürgen zugingen...?"

  • Das Gesicht des Außenminister verzieht keine Mine.


    Ich denke das es zahlreiche kleinere Staaten gibt, die geeigneter wären als Pottyland. Ich kann Ihr Anliegen gerne an den Kronrat weiterleiten, sehe aber unter den Bedingungen wenig Aussichten auf Erfolg in Bezug auf eine Teilnahme des Kaiserreichs. Wir sollten uns mal eher um die bilateralen Beziehungen bemühen.

  • Gerne. Wie könnten wir, beispielsweise, unsere Handelsbeziehungen ausbauen? Wir sind ein verlässlicher Erzeuger wertvoller und dennoch preiswerter landwirtschaftlicher Produkte."

    Und n denen haben wir ein großes Interesse. Besonders an Reis als Grundnahrungsmitteln.


  • Nickt bedächtig, um dann ein mit Wachs beschichtetes Täfelchen, eine Tabula cerata, vom Gürtel seiner Tunica hervorzuzaubern. Er liest genauestens vor.

    "Nun, ehrenwerter Kakka, wir können für dieses Jahr 1.297.906.477,78 Modii, dass sind 7.787.438,87 t zum Preis von 159,44 Koban anbieten."

  • Zückt erneut ein Wachstäfelchen und liest ab:


    "Wir betreiben natürlich auch Fischfang, bei derartig langen Küstenlinien ist das ja kein Wunder. Allerdings verhältnismäßig wenig, da wir uns strikt ökologisch verhalten und Überfischung nicht dulden. Wir können anbieten:

    Feinste Fische, 10.575.889,76 Talente oder 624.400 Tonnen zu 3.850,63 Koban.

    An Fischen "mittlerer" Qualität, in der Tat eher für durchaus gehobenere Ansprüche, sowie Flusskrebsen und Muscheln bieten wir 7.050.587,17 Talente oder 416.266,67 Tonnen zum Preis von 1.925,31 Koban je Tonne, sowie 3.525.293,59 Talente oder 416.266,67 Tonnen Hummer zu je 3.850,63 Koban pro Tonne.

    Bislang sind dies geschätzte, aber dennoch recht zuverlässige Zahlen. Fuso ist übrigens bislang die einzige auswärtige Macht, der wir dieses Angebot unterbreiten."

  • Dann danken wir für diese Privileg, Kakka. Was Fisch betrifft, so ist dieser für uns als Inselnation äußerst wichtig, so fischen wir 4,9 Millionen Tonnen pro Jahr. Ich denke deshalb, dass wir uns eher auf auf die Flusskrebse konzentrieren würden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!